>
德语翻译 德语翻译 5350小翻译

【转】德文面试准备材料

永不凋零的梦 2010-07-23
个人觉得某些问题过于中式和陈旧,但是还是可以借鉴下其它不错的回答。

Wenn Sie sich bei einem Unternehmen beworben haben und zum Bewerbungsgespräch eingeladen wurden haben Sie schon einiges geschafft. Jetzt geht es nur noch darum im Job Interview einen guten Eindruck zu hinterlassen und auf alle Fragen im Bewerbungsgespräch gute Antworten zu haben.

Die Tatsache, dass bei vielen Job Interviews dieselben Fragen gestellt werden, gibt Ihnen den Vorteil, dass Sie sich auf die zu erwartenden Fragen des Personalleiters vorbereiten können. Individuelle Fragen im Bewerbungsgespräch werden meist direkt aus Ihrem Lebenslauf abgeleitet – wie z.B. längere Pausen zwischen ihren Jobs, unvollständige Angaben oder häufig ein neuer Job. Bereiten Sie sich auf diese Fragen schon im Vorhinein spezifisch vor und suchen Sie nach guten und logischen Antworten.

Bleiben Sie dabei immer glaubwürdig. Geschichten erzählen fällt sofort auf, wenn Ihre Aussagen nicht authentisch wirken. Professionelle Interviewer führ...
个人觉得某些问题过于中式和陈旧,但是还是可以借鉴下其它不错的回答。

Wenn Sie sich bei einem Unternehmen beworben haben und zum Bewerbungsgespräch eingeladen wurden haben Sie schon einiges geschafft. Jetzt geht es nur noch darum im Job Interview einen guten Eindruck zu hinterlassen und auf alle Fragen im Bewerbungsgespräch gute Antworten zu haben.

Die Tatsache, dass bei vielen Job Interviews dieselben Fragen gestellt werden, gibt Ihnen den Vorteil, dass Sie sich auf die zu erwartenden Fragen des Personalleiters vorbereiten können. Individuelle Fragen im Bewerbungsgespräch werden meist direkt aus Ihrem Lebenslauf abgeleitet – wie z.B. längere Pausen zwischen ihren Jobs, unvollständige Angaben oder häufig ein neuer Job. Bereiten Sie sich auf diese Fragen schon im Vorhinein spezifisch vor und suchen Sie nach guten und logischen Antworten.

Bleiben Sie dabei immer glaubwürdig. Geschichten erzählen fällt sofort auf, wenn Ihre Aussagen nicht authentisch wirken. Professionelle Interviewer führen strukturierte Bewerbungsgespräche und wollen präzise, klare und ehrliche Antworten von Ihnen hören!

10 häufige Fragen im Job Interview:
Stellen Sie sich einfach mal kurz vor.
Welches sind Ihre besonderen Stärken, wo sehen Sie Ihre Schwächen?
Weshalb sollten wir ausgerechnet Sie einstellen?
Warum möchten Sie genau diesen Job?
Welche Erwartungen haben Sie an diesen Job und unsere Unternehmen?
Erzählen Sie uns etwas von den Aufgaben in Ihrer bisherigen Tätigkeit.
Warum haben Sie Interesse daran Ihren bisherigen Job zu wechseln?
Warum möchten Sie in [Ort / Land des Unternehmens] … arbeiten?
Welche Ziele wollen Sie in den nächsten fünf bis zehn Jahren erreichen?
Welche Gehaltsvorstellungen haben Sie für diesen Job?


Gute Antworten fürs Bewerbungsgespräch

1. Stellen Sie sich einfach mal kurz vor.
Fühlen Sie sich nicht dazu verleitet Ihre gesamte Lebensgeschichte zu erzählen. Den Interviewer beim Bewerbungsgespräch interessiert nur eines – wie gut Sie sich für den ausgeschriebenen Job eignen. Dementsprechend müssen Sie auftreten. Das Thema “Mein Werdegang” sollte gut vorbereitet kein Problem darstellen. Achten Sie darauf, Ihren Lebenslauf auf die ausgeschriebene Stelle zu beziehen und den roten Faden nicht zu verlieren.

2. Welches sind Ihre besonderen Stärken, wo sehen Sie Ihre Schwächen?
Nennen Sie ehrlich Ihre Stärken und versuchen Sie Beispiele aus Ihrem jetzigen Berufsleben zu finden. Nennen Sie wo möglich auch Beispiele von Erfolgen die durch Ihre Leistungen zustande kamen.

Bei der Frage nach Ihren Schwächen reicht es nicht mehr, eine Schwäche zu nennen, die auch als Stärke interpretiert werden kann, z.B. Perfektionismus. Langweilen Sie den Personaler nicht mit solchen Standardphrasen, seien Sie jedoch vorsichtig, Ihre Schwäche nicht zu breit zu diskutieren bzw. wählen Sie Schwächen, die in Ihrem Beruf nicht entscheidend sind, wie z.B. Kontaktscheue bei einem Bilanzbuchhalter.

3. Weshalb sollten wir ausgerechnet Sie einstellen
Gehen Sie auf Ihr Interesse an diesem bestimmten Unternehmen ein. Erklären Sie noch einmal kurz Ihre Qualifikation für diesen Job, weisen Sie auf Erfahrungen, Weiterbildungen usw. hin sowie Ihr langfristiges Interesse und die Vorteile für beide Seiten – Sie und Ihren zukünftigen Arbeitgeber. Aber keine Angst, hielte der Verantwortliche Sie für nicht qualifiziert, hätte er Sie gar nicht erst zum Vorstellungsgespräch eingeladen.

4. Warum möchten Sie genau diesen Job?
Ihr zukünftiger Arbeitgeber wünscht sich, dass seine Stelle Ihre erste Wahl ist. Erklären Sie deshalb, warum Sie gerade dieses Unternehmen so interessant finden, warum Sie gerade dort Ihre beruflichen Ziele besonders gut verfolgen können. Vergessen Sie nicht: Die Unternehmensziele sind auch Ihre Ziele. Erklären Sie, warum gerade Sie die Firma oder die Abteilung nach vorne bringen können.

5. Welche Erwartungen haben Sie an diesen Job und unsere Unternehmen?
Hier will man testen, wie gut Sie auf das Bewerbungsgespräch vorbereitet sind. Zeigen Sie, dass sie Informationen über das Unternehmen recherchiert haben und leiten Sie Ihre Erwartungen von Fakten ab die Sie gefunden haben. Hat ein Unternehmen z.B. viele Niederlassungen in anderen Ländern, dann könnten Sie darauf hinweisen, dass Sie gerne reisen. Auf jeden Fall sollte man seine Erwartungen konkret und plausibel begründen. Auch Fragen stellen ist bei dieser Interview-Frage natürlich erlaubt.

6. Erzählen Sie uns etwas von den Aufgaben in Ihrer bisherigen Tätigkeit
Gehen Sie bei dieser Frage nicht zu sehr ins Detail, denn dabei ergibt sich die Möglichkeit, dass Sie Firmengeheimnisse ausplaudern. Zeigen Sie in Ihrer Antwort, dass Sie genügend Fähigkeiten besitzen, um die in der angestrebten Position vorkommenden Aufgaben zu bewältigen. Bereiten Sie sich darauf vor, ein ähnliches Problem in Ihrer bisherigen Tätigkeit zu beschreiben, welches Sie mit Erfolg gelöst haben.

7. Warum haben Sie Interesse daran Ihren bisherigen Job zu wechseln?
Nennen Sie möglichst objektiv positive und negative Seiten Ihres alten Jobs: etwa mangelnde Fortbildungs- oder fehlende Aufstiegsmöglichkeiten. Das sind gute Gründe, eine Arbeitsstelle zu verlassen. Versäumen Sie aber nicht, auch etwas Positives zu erwähnen: das gute Betriebsklima zum Beispiel. Häufig werden Bewerber danach gefragt, wie sie mit den Ex-Kollegen und Vorgesetzten zurechtkamen. Ziehen Sie hier bloß nicht über sie her! Man wird Sie sonst für schwierig und im Ernstfall nicht für teamfähig halten.

8. Warum möchten Sie in [Ort / Land des Unternehmens] … arbeiten?
Diese Frage ist speziell dann wichtig, wenn Sie im Ausland arbeiten möchten. Nennen Sie Ihre persönlichen Gründe. Am besten natürliche bessere Arbeitsbedingungen usw. Machen Sie aber vor allem deutlich, dass Sie sich mit dem Land befasst haben, dass Sie längerfristig dort bleiben wollen. Nehmen Sie Ängste vor Sprachproblemen, Bürokratie usw.

9. Welche Ziele wollen Sie in den nächsten fünf bis zehn Jahren erreichen?
Der Interviewer möchte herausfinden, ob der Bewerber “feste Ziele” im Leben anstrebt oder nur von einem Tag in den anderen hineinlebt. Es geht hauptsächlich darum herauszufinden, wie viel Motivation jemand mitbringt und ob er Visionen hat. Dies ist Ihre Chance, Ambitionen zu zeigen – gezügelt durch Selbstkenntnis und Realismus.

10. Welche Gehaltsvorstellungen haben Sie für diesen Job?
Die beste Antwort lautet, dass Sie ein Gehalt erwarten, das Ihrer Leistung entspricht. Stellen Sie auch klar, dass es Ihnen weniger ums Geld, sondern mehr um die mit der Position verbundenen Chancen geht. Wenn Sie sich auf eine Summe festlegen sollen, empfiehlt es sich einen entsprechenden Gehaltsrahmen zu nennen. Üblicherweise spricht man von einer Von-Bis-Summe. Erkundigen Sie sich deshalb bereits im Vorfeld über die branchenüblichen und landesüblichen Gehälter für die Position, die Sie einnehmen wollen. Es ist auch üblich Zusatzleistungen zu erhalten, wie z.B. private Krankenversicherung, Rentenversicherung, Aktienoptionen, usw. Erkundigen Sie sich vorher auch über Steuern und Sozialabgaben. Es kann sein, dass Ihr Bruttogehalt niedriger liegt als in Deutschland, Sie aber netto mehr in der Tasche haben. Manche Länder wie Österreich haben auch 14 Monatsgehälter, wobei das Urlaubs- und Weihnachtsgeld steuerlich bevorzugt behandelt wird.

Bietet man Ihnen etwas weniger als erwartet können Sie auch etwas verhandeln. Bestehen Sie aber im Zweifelsfall nicht auf das höhere Gehalt wenn der Unterschied nur gering ist. Machen Sie die Differenz lieber zum Thema des ersten Gehaltsgespräches mit Ihrem neuen Chef, wenn Sie den Job bekommen haben. Sie können auch vereinbaren, dass zum Ende der Probezeit das Gehalt automatisch auf den von Ihnen gewünschten Betrag angehoben wird.

Zusatz-Tipps für Bewerbungsgespräche

Sie können sich zwar nun sehr gut auf das Bewerbungsgespräch selbst vorbereiten und passende Antworten auf zu erwartende Interviewfragen vorbereiten, doch auch die Zeit vor und nach dem Job-Interview kann ausschlaggebend sein.

Anruf: Sie werden zum Bewerbungsgespräch eingeladen
Sie sollten nie zu viele Bewerbungsunterlagen auf einmal versenden sonst besteht die Gefahr, dass Sie den Überblick verlieren. Sie sollten immer wissen bei welchen Unternehmen Sie sich gerade beworben haben. Idealerweise wissen Sie auch noch den Namen des Personalleiters, damit Sie Ihn oder Sie direkt mit dem Namen ansprechen können, wenn Sie telefonisch zum Jobinterview eingeladen werden.

Kurz vor dem Job-Interview
Unterschätzen Sie niemals den Einfluss von Sekretärinnen und anderen Mitarbeitern die Sie treffen bevor Sie zum Personalleiter vorgelassen werden. Seien Sie ausserordendlich freundlich zu ihnen, zeigen Sie sich interessiert und bedanken Sie sich höflich für angebotenen Kaffee, etc. Mit ziemlicher Sicherheit wird der Personalchef die Empfangsdame nach ihrem Eindruck von Ihnen fragen. Wenn Sie hier nicht bestehen können haben sie gleich verloren!

Nach dem Bewerbungsgespräch
Verabschieden Sie sich auch hier nicht nur vom Personalleiter, sondern auch von den Personen die Sie während der Wartezeit getroffen haben. Um noch länger im Gedächtnis zu bleiben sollten Sie auch am folgenden Tag eine kurze E-Mail an den Personalleiter senden in dem Sie ihm für das Interview, die Zeit und die Beantwortung der Fragen danken. Betonen Sie noch einmal kurz wie Sie sich bereits darauf freuen im Unternehmen anzufangen. Achten Sie aber darauf sich hier sehr kurz zu halten.

德语原文网址链接:http://www.candy-college.com/job/job-interview-10-gute-antworten-fuer-fragen-im-bewerbungsgespraech/

Viel Erfolg bei Ihrem Bewerbungsgespräch und der Beantwortung der Fragen im Job Interview!



1 Dürfen wir Ihnen einen Platz anbieten? - Möchten Sie etwas trinken?
Darf ich mich setzen? Bitte ein Glas Wasser

2 Haben Sie gut hergefunden? - Ist das nicht ein schöner Tag? Was für ein schlechtes Wetter, finden Sie das nicht auch?
Danke, mit Ihrer Wegbeschreibung war das überhaupt kein Problem Ja, das Wetter ist heute wirklich besonders schön

3 Wie sollen wir beginnen? (bzw.) Wie/Wo sollen wir anfangen?
Wenn Sie möchten, würde ich Ihnen gerne meinen Werdegang erzählen.

Leistungsmotivation

1 Warum haben Sie sich gerade bei uns beworben?

Weil ich bereits erste berufliche Erfahrungen im Bereich Energietechnik und Antriebstechnik gesammelt habe. Meine Beruflich Entwicklung möchte ich gerne bei Ihnen als international ausgerichtetem unternehmen fortsetzen.

2 Was interessieren Sie an der ausgeschrieben Stelle?

In meinem Elektrotechnikstudium habe ich Schwerpunkt auf die Bereich elektrische Energietechnik und elektrische Antriebstechnik gelegt. Ich möchte meine Kenntnisse in Elektrische Maschinen in Ihrem Unternehmen weiter ausbauen. Dafür bringe ich erste Erfahrung in numerische Magnetfeldberechnung und Auslegung von Elektrische Maschinen mit, die ich im Studium gesammlt.

3 Wie stellen Sie sich Ihre Einarbeitung vor ?

Einige Aufgaben könnte ich sicherlich sofort übernehmen. Dazu gehört Erstellung Stromlaufplänen, Übersichtsschaltplänen und Ansichtsplänen für Schaltanlagen und so wie Montage und Inbetriebnahme von Schaltanlagen und Verteiltrafo und Umrichter. Es wäre schöne, wenn ich einen festen Ansprechpartner in der Einarbeitungszeit hätte, der ich mit den Information und Entscheidungsweg in Ihrem unternehmen vertraut macht.

4 Was wollen Sie in fünf Jahren errecihen ?

Die beruflichen Erfahrungen, die ich in den nächsten Jahren erwerben werde, möchte ich dazu nutzen, mehr Verantwortung und Komplexere Aufgaben zu übernehmen. Das kann eine Frührungsposition sein, aber auch die Übernahme von Projektveranwortung.

5 Warum sollten wir Sie einstellen?

Für die ausgeschriebene Stelle bringe ich erste Berufserfahrungen im Bereich der Energieerzeugung und Verteilung so wie Übertagen mit. Ich habe bereites die Aufgaben in Projektierung, Planung , Beschaffung, Montage und Inbetriebnahme der elektrotechnischer Ausrüstung bearbeitet. In meinem Studium der Elektrotechnik habe ich den Schwerpunkt Elektrische Energietechnik vertieft. Zusätzlich bringe ich sehr gute Kenntnisse in Softwareanwendung.

6 Was muss unser Unternehmen tun, um Sie angemessen bei Ihrer Arbeit zu unterstützen?

Mit Zugriff auf die für mich relevanten Informationen geben und eine gute Einbindung in die Unternehmensabläufe schaffen.

7 Was machen Sie an Ihrem ersten Arbeitstag bei uns ?

Ich stelle mich meinen Kollegen und Vorgesetzten vor und mache mich dann mit den Arbeitsabläufen und den Informationswegen.

8 Können wir Sie auf anderen Positionen einsetzen?

Wenn auf andere Position mein Qualifikationsprofil auch gefragt ist , sicherlich ja. Ich möchte natürlich gerne meine Kenntnisse für das Unternehmen einsetzen , und ich glaube, dass das nicht auf allen Positionen gleich gut gelingen kann.

9 Wo haben Sie sich sonst noch beworben?

Ich habe mich auch bei einigen anderen Unternehmen beworben, für die meine Qualifikation interessant ist, und dort sehe ich meinen zukünftigen Tätigkeitsschwerpunkt.

10 Welche Aufgaben könnten Sie sofort für uns bearbeiten?

Ich habe bisher zwei Schwerpunkte gelegt. Zum einen ist das theoretische Fundament, zum anderen habe ich erste Beruferfahrung, die ich von meinem angestrebte Berufsfeld gesammlt. In den Bereichen, die ich aus meinen Praktikal und meine Beruftätigkeit kenne, bin ich sicherlich sofort einsetzbar. Dazu gehört Erstellung Stromlaufplänen, Übersichtsschaltplänen und Ansichtsplänen für Schaltanlagen und so wie Montage und
Inbetriebnahme von Schaltanlagen und Verteiltrafo und Umrichter.
Mein Studium hat mich natürlich auch darauf vorbereitet, die Aufgaben für mich noch neu sind, zu bewältigen.


11 Wie lange werden Sie in unserer Firma bleiben?

So lange das Unternehmen etwas für mich zu tun hat. Ich möchte mich natürlich schon beruflich weiterentwickeln und ich glaube, dass mir in ihrem unternehmen die Möglichkeit dazu gegeben wird.

12 Nennen Sie mir Ihre zwei schönsten Erfolg.

Ich habe meine Diplomarbeit erfolgreich abgeschlossen. Die Ergebnisse meiner Diplomarbeit entsprechen in allerbester Weise die Erwartungen von der Professor und Auftraggeber. In China habe ich erfolgreich mein Studium abgeschlossen.

13 Haben sie schon einmal mit dem Gedanken gespielt, sich selbstständig machen?

Das unternehmerische Denken und Handeln, das den Markterfolg des Dienstleistung in den Mittelpunkt stellt, ist heute in allen Berufsfeldern wichtig. Ich selbst möchte gerne an komplexen Aufgabenstellung mitarbeiten und glauben, dass ich dies gerade in grösseren Organisationen am besten verwirklichen kann.

14 In welchem Alter sollte der Karrieredurchbruch gelungen sein?

Ich möchte mich ständig weiterentwilckeln und sehe bis jetzt noch keinen Endpunkt meiner beruflichen Entwicklung.

15 Was tun Sie, wenn Sie diese Stelle nicht bekommen?

Ich würde versuchen, kurz mit Ihnen über die Gründe zu sprechen und Ihre Empfehlungen für das nächste Vorstellungsgespräch nutzen. Ansonsten werde ich mich weiter bewerben und ich bin eigentlich zuversichtlich, dass mir mit meinem Qualifiaktionsprofil der Berufseinstieg gelingen wird.

16 Was brauchen Sie, um beruflich erfolgreich zu sein?

Aufgabenstellungen, bei denen ich mein Wissen und meine Erfahrungen einsetzen kann, und eine ergebnisorientierte Arbeitsatmosphäre.

Fragen zum Unternehmen

17 Wann haben Sien zum ersten Mal eine Produktanzeigen von unserem Unternehmen wahrgenommen?

Ich habe eine Ihrer Anzeigen zuerst in einer Fachzeitschrift gesehen.
Im studium habe ich begonnen, für mich interessante Branchen zu sichten.
Ich habe mit berufsänfanger gesprochen, die schon beruferfahren haben, und habe mir Branchentypische Fachzeitschrift herausgesucht, um einen Überblick über wichtige Unternehmen zu bekommen.

18 Kennen Sie unsere Homepage

Natürlich habe ich die Möglichkeit genutzt, mir Ihre Homepage anzusehen. Ich habe mir die Stellenausschreibungen angesehen, um einen Einblick in dir Tätigkeitsanforderungfen zu bekommen.

18 Kennen Sie unser Firma? Was interessiert Sie daran?

Ich habe mich vor meiner Bewerbung bei Ihnen über das Leistungsangebot Ihres Unternehmens informiert. In meinen Beruftätigkeit in China habe ich mich ja schon Kontakt mit ähnlichen Dienstleitungen gehabt. Auch im Studium habe ich einen Schwerpunkt auf der Bereich Energieverteilung gelegt, in dem ich für Sie tätig sein möchte.

19 Was wissen Sie über unsere Branche?

Ich weiss, dass Ihre Branche durch Hohe Qualitätsanforderungen , grossen Innovationsdruck, so wie Preiswettbewerb, beziehungsweise Dienstleitungen gekennzeichnet ist. Auf meiner Beruftätigkeit habe ich mir vertiefende Informationen über Ihre Branche und deren spezielle Anforderungen verschafft.

20 Welchen Eindruck haben Sie von unserem Unternehmen?

Ich bin in meiner Meinung bestärkt worden, dass ich gerne für Ihr Fima arbeiten möchte.

21 Haben Sie noch Fragen zu dem Informationsmaterial über unser Unternehmen?

Ich habe mich interessieret daran, wie der Arbeitsplatz in die Informations- und Entscheidungswege im Unternehmen eingebunden ist.

Zur Entwicklung
22 Was ist Elektrische Energietechnik
Die elektrische Energietechnik beschäftigt sich sowohl mit der Erzeugung, der Übertragung und der Verteilung von elektrischer Energie als auch mit Anlagen zur Bereitstellung von Energie vor Ort. Ingenieure dieser Fachrichtung planen, fertigen und überwachen den Betrieb elektrischer Anlagen zur Erzeugung, Übertragung und Verteilung der elektrischen Energie. Sie sorgen für eine kostengünstige Herstellung, hohe Wirkungsgrade bei der Energieumwandlung, ständige Verfügbarkeit und umweltverträgliches Arbeiten der entsprechenden Anlagen.

23 Warum haben Sie hochschule gewechselt?

Die Studienbedingungen in Uni waren besser als in Fh. Die Prüfungstermine liegen in Uni näher beieinander, wodurch es mir möglich war trotz der Verzögerung durch den Studienortswechsel, mein Studium innerhalb der Regelstudienzeit zu beenden. Für mich stand die Kurze Studiendauer im Vordergrund.

24 Aus welchen Gründen habe Sie sich für Ihr Studium in Deutschland entschieden?

Ich habe mich informiert, welche beruflich Einstiegmöglichkeit mir bestimmte Studiengänge bieten und habe ich mich dann für das Studium Elektrotechnik entschieden, weil ich dort die besten Möglichkeiten gesehen habe, meine Interessen zu verwirklichen.

25 Warum habe Sie so schlechte Noten im Vordiplom?

Ich habe das Vordiplom im Wesentlich als Zugangsbereichtigung für das Hauptstudium angesehen, um dort mit der entsprechenten Schwerpunktbildung und der Erfahrung aus Praktikal zu punkten.

25 Wo und wann waren Sie am erfolgreichsten im studium?

Iinsbesondere in der klausur „elektrische maschinen 2“ habe ich eine sehr gute note bekommen, obwohl das fach von den anderen studenten wegen seinem Schwierigkeitsgrad gemieden wurde. ich habe es gewählt weil ich von dieses Fach fasziniert bin. In der Fachprüfung für Regelungstechnik, war ich der beste mit der Note 1,3.

Zur Persönlichkeit

26 Wie gehen Sie mit aussergewöhnlichen Belastung um.

Während des Studium habe ich immer besonderen Belastung. Die Lösung der Aufgabe hat mich immer motiviert. In meinen Praktika und Beruftätigkeit habe ich gesehen, dass besondere Belastungsspitzen immer wieder auftreten. Ich glaube, dass die entsprechende Routine im Tagesgeschäft dazu führt, dass man noch ausreichend Power für besondere Aufgaben zur Verfügung hat.

27 Wie verhalten Sie sich in Stresssituation? Wie verhalten Sie sich unangenehmen Situationen?

Zuerst frage ich mich, warum ich die Situation als unangenehm empfinde und dann arbeite ich an einer Lösung. Im Praktikum habe ich gemerkt, dass auch Vorgesetzte und Kollegen mal einen schlechten Tag haben. Manchmal lag meine Unwohlsein aber auch daran, dass ich mich in einige Arbeitsabläufe erst einarbeiten musste. Deswegen bin ich gelegentlich nach Feierabend in der Firma geblieben, um mich auf die Aufgaben am nächsten Tag vorzubereiten.

28 Welche Eigenschaf stört Sie an Menschen am meisten?

Ich erwarte von mir, dass ich zumindest beruflich mit allen Menschen zurechtkomme. Aus dem Kundenkontakt während des Praktikum und der Tätigkeit weiss ich, dass schwierige Kunden einfach dazugehören. Ein Mindestmass an Einsatzbereitschaft würde ich von Kollegen erwarten.

29 Was würden Sie tun, wenn Sie mehr Freizeit hätten?

Ich möchte meine berufliche Weiterentwicklung im Auge behalten und mir die angebotenen Weiterbildungsmöglichkeiten annehmen.

30 Wie stellen Siesich Ihr Gehalt bei uns vor?

Mein Gehaltswunsch liegt bei 45000 Euro pro Jahr.

31. Wo würden sie lieber arbeiten, in Deutschland oder China?

Ich möchte gerne in Deutschland bleiben. Ich finde, mehres offenes Arbeitsklima und mehrer Gehalt in Deutschland als in China.

Stärken und Schwächen

Was ist Ihre Stärken?

Ich kann mit überdurchschnittlichen Arbeitsbelastungen umgehen. In meiner praktischen Diplomarbeit hatte ich eine umfangreiche Aufgabe in der ......(Thema Diplomarbeit) übernommen. Da ich von der Annahme des Themas bis zur Abgabe der Arbeit nur sechs Monate Zeit hatte, musste ich sehr viel arbeiten, um sowohl die Erwartungen meines Professors als auch des Institut zu erfüllen. Am Wochenende habe ich auch im laobor gearbeitet. Daneben musste ich an den Abenden natürlich auch noch die Diplomar¬beit zu Ende schreiben. Ich habe die größere Arbeitsbelastungen gerne in Kauf genommen, um meine Diplomarbeit auf die Praxis auszurichten und berufliche Erfahrungen zu sammeln

Zweite meiner Stärken ist meine Verantworungtsbewusstsein. Ich kann mich schnell auf neue Situationen und Menschen einstellen. Während meines Fachpraktikum bei ALSTOM T&D war es wichtig, schnell an Infor¬mationen zu kommen, um bei den laufenden Projekten einsteigen und mitarbeiten zu können. Dies ist mir in kurzer Zeit gelungen.

Dritte meiner Stärken ist meine ergebnisorientiertem Arbeit in Team. Diese Stärke habe ich in meine Beruftätigkeit bei ............(Firma) erzeugt. Dort habe ich ein Projekt zur Fertigungsoptimierung in der Projektgruppe durchgeführt. Zuerst habe ich die einzelnen Fertigungsschritte analysiert, dann Verbesserungsvorschläge mit Kollege erarbeitet und diese zusammen mit einer Wirtschaftlichkeitsberechnung der Geschäftsleitung vorgelegt.

Schwächen darstellen

Ich bin manchmal zu abwartend. So wurde mir im Praktikum gesagt, dass ich
mehr Fragen stellen sollte. Ich war erst über¬rascht, weil ich dachte, dass das stört. Ich hatte viele Fragen und nur auf eine gute Gelegenheit gewartet, bei der ich sie stellen konnte. Heute warte ich nicht mehr so lange, ich werde
schneller von mir aus aktiv.
4
显示全文

查看更多有趣的豆瓣小组

回应 (3条) 只看楼主

  • Sommer
    真长啊。。。打算去哪面试?
  • 你们都是德语专业毕业了?
  • 而今现在
    sehr gut ~ Danke~
添加回应

德语翻译的热门贴

推荐小组

值得一读

    豆瓣
    我们的精神角落
    免费下载 iOS / Android 版客户端